Es wird heiß im Kunstherbst! weartberlin erweitert die Präsenz auf Kunstmessen


Ihre Online-Galerie feiert in diesem Jahr ihr Debut in Köln und wird erstmalig mit einem Messestand auf der internationalen Kunstmesse BLOOOM / Art.Fair 2016 vertreten sein. Auf der BLOOOM / Art.Fair 2016 präsentieren wir Ihnen eine Selektion von Skulpturen und Fotografiekunst aus unserem Online-Galerieprogramm live.

Besuchen Sie uns am Stand BL-A02 und erleben Sie ausdrucksstarke Bronze-Plastiken des jungen aufstrebenden Bildhauers Tim David Trillsam und aufregend digital perfektionierte Landschaftsfotografien des Berliner Fotografen-Duos Finkbeiner & Salm.

Die BLOOOM ist als weltweit erste interdisziplinäre Messe für konvergente Kunst zeitlich und räumlich in die Art.Fair, der Messe für moderne und aktuelle Kunst, in Köln eingebunden und zählt mit 35.000 Besuchern zu einer der drei größten Kunstmessen Deutschlands.

Die diesjährige Edition der BLOOOM findet vom 27. bis 30. Oktober statt.

Wir laden Sie ganz herzlich zur Vernissage
am Mittwoch, den 26.10.2016, von 17 bis 22 Uhr

und zu einem Messebesuch an unseren Stand ein.

Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für die BLOOOM 2016: art-fair.de/tickets
Oder senden Sie uns hier eine Email und erhalten Sie von uns mit etwas Glück Ihre persönliche Einladung zur Vernissage (begrenztes Kontingent).

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

 

kunstmesse blooom art.fair koelnmesse | weartberlin


ÖFFNUNGSZEITEN
VERNISSAGE
26.10.2016
MI 17-22 Uhr

MESSETAGE
27.10. - 30.10.2016
DO 12-20 Uhr
FR 13-21 Uhr
SA 12-20 Uhr
SO 11-19 Uhr

ORT
Stand BL-A02, Galerie weartberlin
BLOOOM, Kölnmesse Halle 1&2
Messeplatz 1, 50679 Köln Deutz

MEHR
blooom.de/

Folgen Sie uns zu diesem Event auf facebook:
facebook.com/events/weartberlinBLOOOM

 

Unsere Kunst zur BLOOOM

 

Fotografiekunst von Finkbeiner & Salm


Die zeitgenössische Fotografie des Künstler-Duos Finkbeiner & Salm ist das eindrucksvolle Ergebnis ihre individuelle Sicht auf die Realität wiederzugeben. Frieder Salm und Carl Finkbeiner arbeiten als professionelle Fotografen und Kameramänner in Werbe-, Natur- und Spielfilmproduktionen. Im Jahr 2009 begannen sie ihre gemeinsame künstlerische Arbeit. Es entstand die vielfach ausgestellte Foto-Serie NATURE MORGANA, die sich mit Naturaufnahmen und deren Wahrnehmung hautsächlich über das Mittel der Spiegelung auseinandersetzt. 2014 folgte die Serie AERIALITIES und in 2016 ELEMENTEITA, die diese Thematik fortführen und erweitern.


Fotografie | Direktdruck auf Alu-Dibond | Elementeita 1 und 2

Finkbeiner & Salm, ELEMENTEITA 1 & 2, 2016, 50 x 180 cm, Direktdruck auf Alu-Dibond, limitierte Edition 20 + 2 EA


„Der Zyklus AERIALITIES führt uns an Orte, die auf der ganzen Welt verstreut liegen. Landschaften, die beim Betrachten spontan Fernweh auslösen und den heimlichen Wunsch nach Romantik und Harmonie ansprechen. Doch dann hält man irritiert inne. Ist dieser Ort Realität oder eine Kreation?“


Fotografie | Direktdruck auf Alu-Dibond | Eleuteria und Matera

Finkbeiner & Salm, "MATERA" und "ELEUTHERIA", 2014, 150 x 100 cm, Direktdruck auf Alu-Dibond


Was ist Real? Was ist Wirklichkeit? In Finkbeiner & Salms Kunstfotografien ist die Antwort nicht immer leicht zu finden. Spielen die Fotografen doch zu gern mit der Wahrnehmung. „Wenn wir uns für ein Motiv entschieden haben, wird dieses digital nachbearbeitet“, erklärt der Fotodesigner Frieder Salm. „Manchmal Pixel für Pixel, was noch einmal viele Wochen in Anspruch nimmt.“ Der Fokus ihrer künstlerischen Auseinandersetzung besteht darin, Bildern eine Harmonie, eine Perfektion an Struktur zu verleihen, um nie da gewesene und irgendwie doch reale Landschaften und Momente fest zu halten.

 

Skulpturen von Tim David Trillsam


Der Stil von Tim David Trillsam ist unverwechselbar und zielt darauf ab, beim Betrachter den Blick für Kleinigkeiten zu schärfen. „In der Hektik des Alltags unserer schnelllebigen Gesellschaft vergessen wir manchmal was uns umgibt“, sagt Trillsam. Mit seiner Bronze „Käfer mit Hirsch“ kreiert er beispielsweise eine spontane Begegnung mit einem Käfer, bei der der Mensch im Vergleich zum Insekt in die zweite Reihe der Aufmerksamkeit zurücktritt.

Trillsams figurative Bronzeplastiken wirken skurril und entführen auf bemerkenswerte Art in eine andere Welt. Mit Witz und Humor bringt der Künstler den Betrachter zum Schmunzeln und spielt gleichzeitig mit der Reflexion seiner selbst.


Bronze Käfer mit Hirsch

Tim David Trillsam, "KÄFER MIT HIRSCH", 2015, 25 x 31 x 20 cm, Bronze


Besonders prägnant sind die übergroß gestalteten Hände und Füße seiner menschlichen Figuren, die für den Bildhauer eine besondere Ästhetik besitzen. Entgegen der Darstellung eines perfekten Körpers reduziert Tim David Trillsam seine Plastiken damit auf das Wesentliche, die naturgegebenen Werkzeuge des Menschen und setzt somit Kontraste zur kunstgeschichtlichen Darstellung.

 

Bronze ICH und Unschuld

Tim David Trillsam, "ICH", 2013, 29 x 8 x 8 cm, Neusilber und
"UNSCHULD", 2016, 23 x 26 x 14 cm, Bronze


Die Bronzegussarbeiten leben ebenso davon, dass Trillsam mit der rohen Gusshaut arbeitet. Die Oberfläche einer Plastik ist dem Künstler wichtig. Über die „Haut der Figur“ lässt sich viel vermitteln. Indem er seine Arbeiten nicht patiniert, nur wenig poliert oder vereinzelt Farbakzente setzt, bleiben spontane Spuren des Modellierens zu großem Teil erhalten. Durch diese spezielle Form der Oberflächengestaltung erhalten seine Skulpturen eine besondere Lebendigkeit und Leichtigkeit, die die Arbeiten des jungen Künstlers hervorstechen lassen und sie mittlerweile zu den Lieblingen vieler Sammler machen.