Eva Nordal

Berlin, Deutschland

Malerin Eva Nordal | Kuenstler | weartberlin online gallery

 

Ein visuelles Vergnügen - Die Realistische Malerei der Berliner Künstlerin Eva Nordal

 

Jeder, der Eva Nordal zum ersten Mal begegnet, wird schnell ihre positive und fröhliche Natur wahrnehmen. In ihrer Gestik und Mimik spiegeln sich zahlreiche Facetten ihrer Gedanken und Gefühle wider. Ihr Lächeln ist ansteckend. Diese Lebensfreude der gebürtigen Norwegerin versprühen auch ihre figurativen Malereien im Entwurf eines Heiteren Realismus.

Eva Nordals Arbeiten überraschen unsere Sinne und Gefühle! Mit origineller Heiterkeit der Charaktere faszinieren ihre Werke uns als Betrachter und bringen uns mitunter zum Schmunzeln.

Das zentrale Thema ihrer Malereien ist der Mensch. Fasziniert von seinen Eigenarten, liebt es die Malerin, Menschen zu beobachten. Neugierig und mit wachem Blick schaut sie auf ihre Mitmenschen, die Gesellschaft und erfasst das Wesen der Personen, denen sie in ihrer Wahlheimat Berlin begegnet.

 

Malerin Eva Nordal | Kuenstler | weartberlin online gallery

 

Mit Temperament, bunt, eitel und verspielt, oder auch schrill und albern setzt Eva Nordal ihre Protagonisten selbstbewusst in Szene. Ihre meist weiblichen Figuren stellt die Malerin farbenprächtig und ausdrucksstark zur Schau. Ihre Gesichter leben! Es geht ihr um Schönheit, Mode, Ausstrahlung, Sinnlichkeit und Lebenslust. Unter Verwendung ausgewählter echter Stoffe in einigen ihrer Arbeiten kombiniert die ausgebildete Restauratorin auf gelungene Weise Malerei und Collage.

Aber die Werke von Eva Nordal gehen weitaus tiefer. Ihre Malereien sind auch wie ein Spiegel des Inneren des Menschen. Neben puren Äußerlichkeiten gewährt uns die Künstlerin einen heiteren Blick ins Verborgene einer Person: Eitelkeiten, geheime Wünsche, Sehnsüchte und Schwächen werden liebevoll und wohlwollend dargestellt.

Eva Nordal liebt das Zusammenspiel der Menschen. Der Wechsel von der 3-Dimensionalität in ihrem früheren Werk als Plastikerin hin zur Malerei eröffnet ihr die Möglichkeit Charaktere miteinander interagieren zu lassen.

 

Malerin Eva Nordal | Kuenstler | weartberlin online gallery

 

Malerin Eva Nordal | Kuenstler | weartberlin online gallery

 

Eva Nordal im Interview mit weartberlin

 

WEARTBERLIN:
"Worum geht es in deiner Kunst?"

EVA NORDAL:

"Ich spiele gerne. Ich möchte mich mit meiner Arbeit unterhalten und amüsieren. Ich befinde mich gedanklich auf einer Spielwiese, wenn ich die Formen und Figuren auswähle. An einem Werk arbeite ich intuitiv und nach Gefühlen, durch die ich mich überraschen lasse."

"Das intuitive gefühlsmäßige Spiel fasziniert mich. Ich liebe kräftige Farben und die Vielfalt von Materialien und Möglichkeiten. Das kann man in meinen Arbeiten sehen."

 

Malerin Eva Nordal | Kuenstler | weartberlin online gallery

 

Malerin Eva Nordal | Kuenstler | weartberlin online gallery

 

WEARTBERLIN:
"Welche Einflüsse gibt es in deiner Kunst?"

EVA NORDAL:

"Ich bin neugierig. Der Mensch steht bei mir im Vordergrund."

"Ich orientiere mich gern an anderen kreativen Menschen. Als ich allein nach Deutschland kam, habe ich mich stark an meinem Umfeld orientiert und es beobachtet. Die Kommunikation mit Menschen und die Art wie sich Menschen kleiden und verhalten ist stark in meine Arbeit eingeflossen. Bei meinen 3-dimensionalen Plastiken habe ich vordergründig Frauen abgebildet, mit ihrem Wesen und ihrem Umgang mit Mode. Das Figurative fasziniert mich!"

 

Malerin Eva Nordal | Kuenstler | weartberlin online gallery

 

WEARTBERLIN:
"Wie gehst du bei der Entstehung an ein Werk heran?"

EVA NORDAL:

"Jede Arbeit, hat in ihrer Entstehungsphase eine Intensität und eine große Wichtigkeit. Ich wähle das Motiv aus oder baue mir ähnlich wie ein Regisseur eine Szene, in der Menschen miteinander interagieren."

"Während des Malens mache ich mir sehr viele Gedanken über die Protagonisten in meiner Arbeit. Bei der Umsetzung gehe ich gefühlsmäßig tief hinein. Sicher spielt die handwerkliche Umsetzung auch eine Rolle. Farben, Formen sind spannend zu kombinieren. Das Produkt, die Malerei, wächst an Größe mit der Zuwendung zum Werk."

 

Malerin Eva Nordal | Kuenstler | weartberlin online gallery

 

Malerin Eva Nordal | Kuenstler | weartberlin online gallery

 

WEARTBERLIN:
"Wie begann deine künstlerische Arbeit?"

EVA NORDAL:

"Genauigkeit spielt für mich eine große Rolle. Ich bin gerne genau."

"Während meiner Ausbildung an der Fachschule für Restaurierung in Potsdam wurde mein genaues Auge für die Malerei besonders geschult. Die Arbeit als Restauratorin im Schloss Charlottenburg war eine sehr interessante abwechslungsreiche Tätigkeit mit kunsthistorischem Bezug. Mein künstlerisches Können habe ich mir aber hauptsächlich autodidaktisch angeeignet. Als Restauratorin habe ich auch Meissner oder KPM Porzellan in filigraner Arbeit wiederhergestellt. Dadurch habe ich ein sehr sicheres Farbgefühl und weiß ganz genau wie eine Farbe entsteht."

 

Malerin Eva Nordal | Kuenstler | weartberlin online gallery

 

WEARTBERLIN:
"Wann hattest du den Wunsch Künstlerin zu werden?"

EVA NORDAL:
"Mein Wunsch Künstlerin zu sein bestand schon in der Kindheit. Dass ich malen wollte, wusste ich schon als kleines Mädchen. Ich verstand mich aber lange nur heimlich als Künstlerin. Schon immer habe ich aquarelliert oder auch mit Ton modelliert.

Mein Ziel, Künstlerin zu sein, erreichte ich auf Umwegen über diverse handwerkliche Bereiche. Ich habe eine Ausbildung als Floristin absolviert, mich mit Hutmacherei beschäftigt und mir ein kreatives Umfeld gesucht. Mein Ehemann Sven Wiebers hat meine Talente, die in mir schlummerten, sofort erkannt und mich bei meiner Entwicklung als Künstlerin schon immer unterstützt."

 

Malerin Eva Nordal | Kuenstler | weartberlin online gallery

 

Malerin Eva Nordal | Kuenstler | weartberlin online gallery

 

WEARTBERLIN:
"Berlin ist für dich..."

EVA NORDAL:
"Als ich 1970 nach Berlin gekommen bin, war es eine Stadt, die mir so viele Möglichkeiten, soviel Freiheit gegeben hat. Berlin war anfangs ein Kompromiss. Swinging London mit seiner ganzen Musikszene hatte zu dieser Zeit einen wahnsinnigen Sog und war faszinierend für mich. Aber Berlin ist damals schon eine spannende Stadt gewesen, so dass ich gern geblieben bin."

WEARTBERLIN:
"Wie sieht ein typischer Arbeitstag für dich aus?"

EVA NORDAL:
"Wir führen am Vormittag geschäftliche Gespräche und machen Erledigungen. Gegen 14 Uhr gehen wir in unsere Ateliers und arbeiten bis in den Abend hinein, so dass wir vor 20 Uhr nicht aufhören. Wir haben unseren geregelten Rhythmus. Zwischendurch machen wir einen Spaziergang durch die Stadt, gehen auf einen Markt oder trinken unterwegs einen Kaffee."

 

Malerin Eva Nordal | Kuenstler | weartberlin online gallery

 

Malerin Eva Nordal | Kuenstler | weartberlin online gallery

 

Malerin Eva Nordal | Kuenstler | weartberlin online gallery

 

Malerin Eva Nordal | Kuenstler | weartberlin online gallery

 

WEARTBERLIN:
"Du bist von Plastiken zur Malerei übergegangen. Welche Visionen hast du für deine Werke?"

EVA NORDAL:
"Meine Idee ist es, meine aktuelle Arbeit zu verdichten. Ich arbeite täglich. Ich brauche es, weil mich meine Malerei glücklich macht. Sie hat so eine Wichtigkeit, dass ich mir einen Tag ohne Malen nicht mehr vorstellen kann, sogar im Urlaub male ich."

 

Malerin Eva Nordal | Kuenstler | weartberlin online gallery

 

 

Vita

heute lebt und arbeitet in Berlin
seit 2010 freischaffende Künstlerin mit dem Schwerpunkt Malerei
2001 - 2005 temporäre Tätigkeit als Kunstdozentin für die Stiftung der Deutschen Wirtschaft
1994 - 2010 freischaffende Künstlerin mit dem Schwerpunkt Plastik
1991 - 1994 Studium für Wandrestaurierung, Potsdam
1979 - 1995         freischaffende Restauratorin im Schloss Charlottenburg, Berlin
Ausbildung als Restauratorin
zahlreiche Reisen nach Asien
1973/1974 Mutter von 2 Söhnen
1969 Auswanderung nach West-Berlin
Tätigkeit in der Modebranche
1950 in Bergen, Norwegen geboren

Ausstellungen


Einzelausstellung: solo
Gruppenausstellung: group

2019

forma - figura - exemplar (group), Galerie weartberlin, Berlin Art Week, Berlin (DE)

2017

Affordable Art Fair Hamburg 2017 (Messe), Galerie weartberlin, Hamburg (DE)
„schön und gut“ (group), LAUDA Fabrik Galerie, Lauda-Königshofen (DE)
KÖLNER LISTE 2017 – fair for contemporary art (Messe), Galerie weartberlin, XPOST, Köln (DE)

2016

NATURELL (group), weartberlin in der Galerie ICON, Berlin (DE)
Galerie KunstNesse (solo) mit Sven Wiebers, Leer (DE)
„Frühjahrssalon“ (group) Galerie ICON, Berlin (DE)
„Herbstsalon“ (group) Galerie ICON, Berlin (DE)

2015

Galerie ICON (solo), Berlin (DE)
„Frühjahrssalon“ (group) Galerie ICON, Berlin (DE)
„Herbstsalon“ (group) Galerie ICON, Berlin (DE)

2014

„Realismus goes Pop“ Skulpturenforum Isernhagen (solo) mit Rainer Kurka, Hannover (DE)
„Frühjahrssalon“ (group) Galerie ICON, Berlin (DE)
Kunstmesse Nürnberg (DE)
„Herbstsalon“ (group) Galerie ICON, Berlin (DE)

2013

Galerie ICON (solo), Berlin (DE)
Galerie Irrgang (group), Leipzig (DE)
Realisme (Messe), Amsterdam (NL)

2012

Galerie ICON (solo), Berlin (DE)
Kunstverein Hof (solo), Hof (DE)
Galerie KunstNesse (solo) mit Sven Wiebers, Leer (DE)

2011

Merck Finck & Co. Privatbank (solo), Berlin (DE)
Galerie Klötze und Schinken (solo), Berlin (DE)
Herrenhaus Liepen (group), Neubrandenburg (DE)
Galerie Irrgang (group), Leipzig (DE)

2010

Galerie ICON (solo), Berlin (DE)

2009

Galerie ICON (solo), Berlin (DE)
Herrenhaus Liepen (solo), Neubrandenburg (DE)
Skulpturenforum Isernhagen (group), Hannover (DE)

2008

Galerie ICON (solo), Berlin (DE)
Galerie im IPP Greifswald (solo) mit Sven Wiebers, Greifswald (DE)
„Das Lächeln der Primadonna“ (group), Riverloft Düsseldorf (DE)
BERLINER LISTE 2008 – fair for contemporary art (Messe), Berlin (DE)

2007

Skulpturenpark Katzow (solo), Katzow (DE)
Kunsthalle Schloss Wrodow (solo), Wrodow (DE)
Skulpturenforum Isernhagen (solo), Hannover (DE)
Galerie Judy Straten (group), Grubbenvorst, Venlo (NL)
„Stille Post“ (group) Galerie ICON, Berlin (DE)
Merck Finck & Co, Privatbank (group), Berlin (DE)

2006

„ikke bare laks og pölser...“ (solo), Bryggen Museum Bergen, Installation - organisiert durch das Goethe Institut, Oslo (NOR)
Galerie Moazipoor (solo), Berlin (DE)
Galerie ICON (solo), (Katalog) Berlin (DE)
Galerie Nering + Stern (solo), Berlin (DE)
Kulturhof Krönbacken/Galerie Waidspeicher „Produzentengalerie ICON“ (group), Erfurt (DE)

2005

Galerie ICON (solo), (Katalog) Berlin (DE)
Galerie artISHOCKE (solo), Lörrach (DE)
Schloß Wolfsburg (solo), Wolfsburg (DE)

2004

Galerie ICON (solo), Berlin (DE)
Palazzo Panciatichi „Künstlernetzwerk Berlino-Florenz“ (group), (Katalog), Florenz (IT)

2003

Galerie ICON (solo), Berlin (DE)
Galerie Giesler und Partner (solo), Berlin (DE)

2002

Galerie ICON (solo), Berlin (DE)

2001

Galerie Malcher (solo), Bergisch-Gladbach (DE)

1999

Rotes Rathaus (solo), (Katalog) Berlin (DE)

 

Eva Nordal

WERKE VON Eva Nordal

  • Drei Freundinnen
  • Ich komme
  • Abendrot
  • Daisy zeigt ihre Ringe
  • Wollen wir tauschen?
  • Der Partylöwe
  • Cayman to go
  • Schachmatt
  • Schwarz - Rot - Gold
  • Vom Winde verweht
  • Caroline Edle von Schneckenbrot
  • Gute Laune in Nevada
  • Hohe Luft
  • Rotkäppchen
  • Der Privatgarten
  • Coney Island
  • Ninotschka
  • Der Augenblick
  • 4 in Murmansk
  • Nora von Rotenbaum
  • Ja - ich will

Aktuelles

AUSSTELLUNGEN

forma - figura - exemplar
weartberlin Group Show zur
Berlin Art Week
TERMINE | 13 - 15 SEP 2019
ORT | Potsdamer Strasse 91, 10785 Berlin
Mehr: BERLIN ART WEEK 2019