Malwin Faber

Hamburg, Deutschland

Faber Artist Profile weartberlin 01

 

Mit großformatigen Malerei-Collagen, die in vielschichtigen Ebenen Abstraktes, Natürliches und Fotorealistisches miteinander verbinden, konserviert Malwin Faber neben Reiseerinnerungen seine Erfahrungen und Einflüsse als junger Künstler

 

In den abstrakten, großformatigen Malerei-Collagen von Malwin Faber (1990, DE) durchdringen und überlagern sich vielschichtige Ebenen und Formen, bei denen der Hamburger Maler unterschiedliche Techniken und neben dem Pinsel auch Sprühdose und Spachtel kombiniert oder Glas- und Holzdrucktechniken einsetzt. Fabers Kompositionen beinhalten Fragmente aus Architektur, floralen Elementen und Übermalungen und entwickeln für den Betrachter dadurch eine ganz eigene Räumlichkeit.

Malwin Faber befasst sich serienübergreifend mit verschiedenen Realitätsbezügen in der Malerei. Man könnte die Malerei als Protokoll des Ausdrucks und der Bewegung des Künstlers als auch seiner Kontrolle und des Kontrollverlusts betrachten. Ausgehend von der Serie "SPURENSICHERUNG" von 2014, bei der der Nachwuchskünstler Orte und Erinnerungen aus Reisen in seinen Bildern festhielt, stand Architektur als geometrische Form im Kontrast zu Gestik und natürlichen Objekten.
Die folgenden Arbeiten, wie die Werke der Serie "ZWISCHENRÄUME", sind eine Weiterentwicklung dieser Idee auf einer abstrakteren Ebene. Durch das Weglassen des abbildenden Motives gewann Fabers Malerei an Eigenständigkeit. Auch wenn die Bilder keine Räumlichkeit durch Perspektive und Architektur aufweisen, entwickeln sie ihre ganz eigene Architektur allein durch Formen und Linien, vielschichtige Ebenen und durch die Wirkung der Farbe. Das Malmittel wird zum Subjekt des Bildes.

In seiner Kunst befasst sich Faber mit Fragen wie:
Wann wird etwas zur Farbe?
Wann ist Malerei „Malerei“?
Was entsteht bewusst und wie viel passiert zufällig?

 

Faber Artist Profile weartberlin 02

Faber Artist Profile weartberlin 03

 

Ein Streifzug durch Fabers künstlerische Serien gibt dem Betrachter einen Einblick in die Entwicklung des jungen Malers: Nicht mehr nur der Realismus steht im Fokus seiner Kompositionen, sondern sein Gefühl, dem er mit unterschiedlichen stilistischen Mitteln und Materialen auf ganz eigene Art Ausdruck verleiht. 

„Einige Werke sind Reisen in meine Erinnerungen. Erinnerung an Orte, die ich ein Stück weit mit in die Komposition der Malerei bringe,“ sagt Faber. Diese reichen schon mal an Grenzerfahrungen, die der Künstler in Jordanien, Palästina oder Israel machte. „Die Menschen und Umstände vor Ort finden hier Einlass“, erklärt er. "Sei es das pulsierende Leben in Tel Aviv, zwischen aufregender, moderner Kunstszene und alter Geschichte oder die Erfahrung an der Grenzmauer."

Ein Studium für Kommunikationsdesign an der Hochschule für Angewandte Wissenschaft in Hamburg brachte Faber auf den künstlerischen Pfad. Mit einem Folgestudium am Art Department des Shenkar College in Israel vertiefte er seine künstlerische Arbeit. Den Weg zum kreativen Ausdruck allerdings habe sein Großvater geebnet. „Er war Theatermaler an der Staatsoper und hat mich früh an die Kunst jenseits der Bühne herangeführt.“ Umso schöner sei es für den Enkel, seine Wirkungsstätte im ehemaligen Wohnhaus des Großvaters gefunden zu haben. „Hier lebe und arbeite ich gemeinsam mit anderen Künstlern. Ein Ort, den man sich mit anderen teilt, beflügelt einen im eigenen Schaffen.“

 

Faber Artist Profile weartberlin 06

 

Heute interessiert den Künstler der Prozess, der Formen und Farben unerwartet entstehen lässt und ihn dabei von seinem geplanten Weg abbringen. Wenn Malwin Faber eine Technik zu sehr beherrscht, sucht er nach einer neuen Herangehensweise, die ihn zu unerwarteten Lösungen bringt.

Spielraum für Interpretationen. Auf den Leinwandarbeiten entstehen durch den Glasdruck abstrakte Formen, die Malwin Faber mit geometrischen Formen kombiniert. Ihn fasziniert die rhythmische Komposition der abstrakten Elemente. Im Laufe dieses Prozesses übermalt der Künstler die Leinwand in jedem Schritt neu und verdeckt dabei Gemaltes. Erst nach dem Entfernen der Abdeckungen offenbart das fertige Resultat die Wirkung des Bildes. Diese Arbeitsweise verstehe Malwin Faber als rückwärts gewandten Malprozess, denn die erste Farbschicht bildet im Resultat die oberste Ebene.

 

Faber Artist Profile weartberlin 07

Faber Artist Profile weartberlin 08

 

„Ich liebe es viel Platz zu haben und in großen Bewegungen arbeiten zu können“, sagt er. „Schön ist es, wenn Menschen sich die Zeit nehmen, in die Bilder einzutauchen und sich Details erarbeiten.“

 

Faber Artist Profile weartberlin 10

Faber Artist Profile weartberlin 09

 

Vita

Biografisches

lebt und arbeitet in Hamburg
geboren 1990 in Hamburg

Studium

Bachelor of Arts, HAW Hamburg

Interdisziplinäre Kunst: Shenkar College of Engineering and Design, Ramat Gan, Israel, u.a. bei Prof. Larry Abramson

Kommunikationsdesign: Department Design, Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg, Studienschwerpunkt: Malerei und Schriftgestaltung, u.a. bei Prof. Christian Hahn

 

Ausstellungen

2019

"add art" (Group Show), Malwin Faber & Marlen Schulz, LEBUHN & PUCHTA, Hamburg (DE)

Affordable Art Fair Hamburg (Messe), Galerie weartberlin, Hamburg (DE)

forma - figura - exemplar (Group Show), Galerie weartberlin, Berlin Art Week, Berlin (DE)

2018

Affordable Art Fair Hamburg (Messe), Galerie weartberlin, Hamburg (DE)

Position (Group Show), Fabrik der Künste, Hamburg (DE)

2017

Zwischenräume (Solo Show), Kunstforum Markert Gruppe, Hamburg (DE)

Materialisierung (Group Show), xpon-art gallery, Hamburg (DE)

Concrete Dance (Group Show), kuratiert von Kunstvoll Gallery, Bunker in Barmbek, Hamburg (DE)

xpon goes X (Group Show), xpon-art gallery, Hamburg (DE)

2016

Affordable Art Fair Hamburg (Messe), Galerie weartberlin, Hamburg (DE)

HEXAGON (Group Show), Galerie Art Supplement, Göttingen (DE)

über[s]malen (Group Show), xpon-art gallery, Hamburg (DE)

art up! (Group Show), Galerie VB, Quickborn (DE)

2015

Farbschnitte - Indizien zur Herkunft des Bildes (Solo Show), Kunstraum Bogenhausen, München (DE)

Affordable Art Fair Hamburg (Messe), Galerie weartberlin, Hamburg (DE)

"ein::machen" (Group Show), xpon-art gallery, Hamburg (DE)

"Spurensicherung" (Solo Show), weartberlin bei Blond & Blond Contemporary, Berlin (DE)

"Midsummer Launch" (Group Show), weartberlin bei Blond & Blond Contemporary, Berlin (DE)

"Malerei Malwin Faber" (Solo Show), Siechenhauskapelle, Neuruppin (DE)

2014

"add art" (Group Show), Julia Holtmann & Malwin Faber, BDO AG, Hamburg (DE)

2013

"11. Elysée-Preis für Malerei" (Group Show), Galerie im Elysée, Hamburg (DE)

"The Hole" (Group Show), Shenkar, Ramat Gan (ISR)

2012

"Malerei Malwin Faber" (Solo Show), Brandshof/Marc van den Broek, Hamburg (DE)

2011

"Raum für Kunst" (Group Show), Künstlergruppe Fabred, Brandshof/Marc van den Broek, Hamburg (DE)

Malwin Faber

WERKE VON Malwin Faber

  • Zwischenräume 12
  • o.T. 06
  • O.T. 08
  • o.T. 12
  • O.T. 24
  • O.T. 28
  • O.T. 34
  • O.T. 37
  • O.T. 38
  • Zwischenräume 16
  • O.T. 27
  • O.T. 29
  • Zwischenräume 13
  • Spurensicherung 06
  • Spurensicherung 09
  • Zwischenräume_6.1 und _6.2
  • Zwischenräume_6.1
  • Zwischenräume_6.2
  • Spurensicherung 04
  • Spurensicherung 08
  • Spurensicherung 05
  • Spurensicherung 10
  • Spurensicherung 11
  • Spurensicherung 02
  • TempelbergHolz
  • o.T. S1_05 FarbeHolz
  • o.T. S1_15 FarbeHolz
  • o.T. FarbeHolz
  • o.T. S1_02 FarbeHolz
  • o.T. S1_03 FarbeHolz
  • o.T. S1_27 FarbeHolz
  • o.T. S1_24 FarbeHolz
  • Zwischenräume_1.1 - _1.6